DAS MÄDCHEN MIT DER „BATMAN-MASKE“ MUSSTE RUSSLAND VERLASSEN, BIS DIE BEHANDLUNG ABGESCHLOSSEN IST

🚨 Herzzerreißend, aber inspirierend: Das junge Mädchen, bekannt als das „Batman Mask Girl“, musste Russland verlassen, um ihre Behandlung im Ausland fortzusetzen. Wie sieht sie nach mehreren Operationen aus??

Seit nunmehr zwei Jahren entfernen Ärzte aus Krasnodar ein Muttermal vom Gesicht eines Babys aus den USA.

Das amerikanische Mädchen Luna Fenner, dem die Ärzte in Krasnodar helfen, einen melanozytischen Nävus – ein riesiges Muttermal, das ihr ganzes Gesicht bedeckt – loszuwerden, ist mit ihrer Mutter in die USA zurückgekehrt. Die Behandlung des Babys ist noch nicht abgeschlossen, aber das Visum der Familie für Russland wurde nicht verlängert.

„Unser Visum lief gestern ab.“ Luna ist bereits in die USA geflogen und hat sich mit ihrem Vater getroffen, sagte die Mutter des Babys am 7. Juni. Das Mädchen wird noch Operationen in Russland benötigen, aber dafür muss sie auf die Ausstellung eines neuen Visums warten.

„Wir hatten drei Tage Zeit, um ein Flugticket zu kaufen und nach Hause zurückzukehren, weil unser Visum gestern abgelaufen ist. Ich dachte, wir könnten alle Operationen abschließen, aber nein. Aber wir akzeptieren Gottes Pläne, denn er weiß alles, und entspannen uns zu Hause mit unserer Familie. Jetzt ist es an der Zeit, auf die Genehmigung des russischen Konsulats zu warten, um so schnell wie möglich zurückzukehren“, schrieb die Mutter des Mädchens.

Letzte Operation steht bevor Die Klinik in Krasnodar, in der Luna behandelt wird, versicherte, dass das Mädchen bald für die abschließenden Eingriffe zurückkehren wird.

„Zunächst hat das russische Konsulat ihnen ein Visum bis zum 6. Juni ausgestellt, aber laut den Regeln konnten das Mädchen und ihre Mutter bis zum 15. in Russland bleiben. Wir haben jedoch beschlossen, kein Risiko einzugehen und nicht gegen das Gesetz zu verstoßen, sondern Luna nach Hause zu schicken, um sich auszuruhen, bis ihnen ein neues Visum ausgestellt wird. Es ist gut, dass Russland ihnen während des vollständigen Einreiseverbots dies ohne Hindernisse ermöglichte“, sagten die Ärzte der Komsomolskaja Prawda.

Laut den Ärzten steht Luna nur noch eine letzte Operation bevor. „Es gibt eine Komplexität. Lunas Nävus ist in ihre Augenbrauen eingewachsen, sodass er entfernt werden muss. Ansonsten ist alles normal“, erklärten die Ärzte.

Bei früheren Operationen in der Klinik in Krasnodar konnten die Ärzte das Muttermal fast vollständig aus Lunas Gesicht entfernen. Die Ärzte entfernten den Nävus von der Nase, den Wangen und der Stirn, sodass nur kleine dunkle Bereiche unter den Augen und auf den Augenbrauen übrig blieben.

Luna in Krasnodar Luna wurde bekannt, nachdem ihre Mutter die Geschichte ihrer Tochter in den sozialen Netzwerken geteilt hatte. Das Baby wurde als „das Mädchen mit der Batman-Maske“ bezeichnet. In den USA boten Lunas Eltern etwa 80 Operationen für ihr Kind für 400.000 Dollar an, und die Behandlung sollte fünf Jahre dauern.

Aber Ärzte aus Krasnodar erfuhren aus dem Internet von Luna und luden das Mädchen zur Behandlung nach Russland ein. Die Ärzte schlugen eine humanere Methode vor, um den Nävus loszuwerden – ohne Operation, durch photodynamische Verfahren.

Im Herbst 2019 flog Luna mit ihrer Mutter nach Russland, und im Oktober unterzog sich das Kind der ersten Operation. Die Behandlung des Mädchens wurde vollständig von einem russischen Geschäftsmann bezahlt – er spendete 60.000 Dollar und wollte anonym bleiben.

Luna leidet an einer seltenen, aber sehr gefährlichen Krankheit. Melanozytischer Nävus tritt bei einem von 20.000 Neugeborenen auf und kann sich im Laufe der Zeit zu einer aggressiven Form von Hautkrebs entwickeln.

Like this post? Please share to your friends:

Videos from internet