«Ungewollte Aufmerksamkeit vermeiden: Das Aufkommen eines neuen Trends namens „Unzugängliche Kosmetik“!» 😳

Ein neuer Trend hat sich unter jungen Frauen entwickelt, die unerwünschte Annäherungsversuche von Männern abwehren möchten. Sie setzen auf „unzugängliches Make-up“ und zeigen mutige Looks auf TikTok unter dem Hashtag #UnapproachableMakeup. Mit über 91,3 Millionen Aufrufen hat dieser Trend schnell an Popularität gewonnen. Frauen präsentieren stolz ihre markanten Make-up-Stile als clevere Strategie, um unerwünschte männliche Aufmerksamkeit abzuwehren.

Müde von unwillkommenen Annäherungen, wenden sich junge Frauen dem viralen #UnapproachableMakeup-Trend als Lösung zu. Dabei geht es darum, auffällige und markante Make-up-Looks zu kreieren, die Männer mit unerwünschten Absichten abschrecken sollen. Megi Hebeja, eine 22-jährige Mode-Influencerin aus Philadelphia, bestätigt die Wirksamkeit dieses Ansatzes und merkt an, dass es schnell und effizient sei und nur etwa 10 Minuten dauere.

Die Popsängerin und Trendsetterin Hila Baksay startete den Trend, aber die britische Make-up-Künstlerin Brooke Ellis – bekannt auf TikTok als @brookeellismakeup – brachte ihm noch mehr Aufmerksamkeit. Ellis setzte den Trend in Bewegung mit einem faszinierenden Film, der dramatische Wimpern, intensiv rauchige Augen, gut definierte Lippen und Wangenknochen sowie verlockende Wellen in ihrem Haar zeigte.

Andere TikTok-Schöpferinnen, die ihre Interpretationen des markanten Erscheinungsbildes zeigten, wie Gabrielle (@gabxxrielle), trugen ebenfalls zum Trend bei. Megi Hebeja präsentierte ihre Interpretation des „unzugänglichen“ Make-up-Looks als Abwehrtaktik in einem Video, das auch ihre Sichtweise auf den Beauty-Hack ausdrückte.

Ein weiteres Beispiel für die Fähigkeit von Make-up, das Aussehen drastisch zu verändern, zeigt sich in der Kunst einer Make-up-Künstlerin, die die Pickel einer Braut geschickt verdeckte und sie nahezu unkenntlich machte.

Like this post? Please share to your friends:

Videos from internet